Welche Formen der Esoterik sind populär?

Esoterik, aus dem griechischen stammend, ist eine philosophische Lehre. Diese Lehre ist, im Gegensatz zur Exoterik, auf einen “innerlichen” Personenkreis begrenzt. Ein großer Bereich der verschiedenen spirituellen und okkulten Praktiken und Lehren verwenden den Begriff der Esoterik. Sie bringt frustrierten Zeitgenossen eine Welt nahe, die wie ein Paradies scheint, in dem es Wesen gibt, die heilende Kräfte besitzen und von göttlicher Liebe erfüllt sind.

Bei viele Menschen ruft die Esoterik Skepsis oder Abwehr hervor. Diese Menschen sind meist falsch oder unzureichend informiert. Wer sich jedoch dafür interessiert, kann ganz einfach an esoterische Informationen online gelangen. Auf diversen Seiten Seiten wird das Thema ausführlich dargestellt und erläutert.

In der heutigen Zeit geht es darum, den Menschen Überlieferungen von Astrologie und Tarot aus alter Zeit nahezubringen. Es existieren mittlerweile zahlreiche esoterische Lehren. Sie teilen in einigen Aspekten ihre Ansichten, jedoch gibt es auf der anderen Seite sehr große Unterschiede. Die Bereiche Anthroposophie, Astrologie, Magie, Neopaganismus, Okkultismus, Reiki, Yoga und Tantra zählen in der Moderne zu den wichtigsten Lehren. Sie sollen als Entscheidungshilfe im täglichen Leben dienen, aber auch Lebenseinstellungen grundlegend verändern. Für diese Veränderungen sind die Astrologie, Tarot und das Handlesen erwähnenswert. Die Astrologie ist eine populäre Form der Esoterik. Anhand von Stern- und Planetenkonstellationen werden menschliche Schicksale, Charaktereigenschaften und Ereignisse der Welt, vorhergesagt. Hier zu erwähnen, sind die Horoskope, als populärster Bestandteil.

Auch in der Medizin ist die Esoterik eine Hilfe. Das Wohlbefinden des Menschen, soll sowohl im seelischen als auch im körperlichen Bereich, durch “alternative Medizin” verbessert werden. Die Homöopathie steht hier im Vordergrund, aber Reiki ist ebenfalls in diesen Bereichen zu finden. Menschen, die unheilbar krank sind oder die Ansichten der Schulmedizin nicht teilen, gelangen zur Esoterik.

Außerdem soll der Mensch seinen eigenen Charakter kennen lernen und in der Lage sein, ihn selbst zu bestimmen. Die angeeigneten Kenntnisse sollen es laut der Lehren der Esoterik möglich machen, die Welt zum Guten zu ändern. Es geht um den Glauben an nicht nachweisbare Kräfte, somit wird es zu einem interessanten Bereich und fesselt viele Anhänger.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *